Preisanpassungen im Bauvertragsrecht

Darf´s ein wenig mehr sein?

Für Preisanpassungen während eines laufenden Bauvorhabens gibt es viele gute Gründe: insbesondere zwischenzeitlich stark gestiegene Lohn- und Materialkosten können einen Unternehmer, der ein Projekt über eine längere Zeit für einen Festpreis erstellt, in Schwierigkeiten bringen.

Preisanpassungen im Bauvertragsrecht

Darf´s ein wenig mehr sein?

Für Preisanpassungen während eines laufenden Bauvorhabens gibt es viele gute Gründe: insbesondere zwischenzeitlich stark gestiegene Lohn- und Materialkosten können einen Unternehmer, der ein Projekt über eine längere Zeit für einen Festpreis erstellt, in Schwierigkeiten bringen.

Führungskräfte Seminar

Theoretischer Kurs

Recht Seminar

Seminarinformationen

Darf´s ein wenig mehr sein?

Preisanpassungen im Bauvertragsrecht

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Bau- und Projektleiter

Termine:
03.03.2021
9:00 – 16:00 Uhr

Referent:
Christoph Schmidt
Rechtsanwalt

Veranstaltungsort:
Precise Resort Schwielowsee
Am Schwielowsee 117
14542 Werder (Havel)

Zertifikat:
Teilnahmebestätigung

Teilnahmegebühr:
Frühbucherangebot
bis 03. Februar 2022
530,- Euro / ermäßigt*: 390,- Euro

590,- Euro / ermäßigt*: 450,- Euro,
*gültig für Mitglieder des Bauindustrieverbandes Ost, für Angehörige des öffentlichen Dienstes sowie von Hochschulen.

Ziele und Nutzen des Seminars
Für Preisanpassungen während eines laufenden Bauvorhabens gibt es viele gute Gründe: insbesondere zwischenzeitlich stark gestiegene Lohn- und Materialkosten können einen Unternehmer, der ein Projekt über eine längere Zeit für einen Festpreis erstellt, in Schwierigkeiten bringen. Eine weitere Ursache für Kostensteigerungen können Bauverzögerungen sein. Daher stellt sich die Frage, ob und ggf. wie Bauverträge gestaltet werden können, um unvorhergesehene und möglicherweise deutliche Kostensteigerungen ganz oder zumindest teilweise an den Kunden weitergegeben werden können.

Seminarinhalte

Grundlagen

– Arten von Bauverträgen
– Festpreisabreden und Preisgleitklauseln
– Einheitspreisvertrag und Pauschalpreisvertrag

Gründe für Preiserhöhungen und Berechnungsgrundlagen

– Materialkostensteigerungen
– Lohnkostensteigerungen
– Gerätepreissteigerungen
– Daten des Statistischen Bundesamtes

Weitere Gründe

– Bauverzögerungen
– Störung der Geschäftsgrundlage
– Unterschied zwischen VOB/B und BGB-Vertrag

Tipps für die Gestaltung von zukünftigen Angeboten

– Formulieren von Bindefristen
– Umgang mit AGB-Klauseln des Lieferanten
– Freibleibende Angebote
– Unwirksamkeit von Preisgleitklauseln in AGB‘s

Seminaranmeldung

Seminaranmeldung & Termine

Dieses Seminar richtet sich vor allem an Geschäftsführer sowie Bau- und Projektleiter.

03 März

Preisanpassungen im Bauvertragsrecht 03.03.2022

Darf´s ein wenig mehr sein?
3. März 2022 Precise Resort Schwielowsee Am Schwielowsee 117 14542 Werder (Havel) ab 390,00 9 Verfügbare Plätze Recht in der Bauwirtschaft
Zur Anmeldung
12 Mai Offen

Nachtragsmanagement Seminar

12. Mai 2020 BIVO HGS, Potsdam ab 400,00 Das Seminar ist vorbei Führung, Kommunikation & Strategie
Zur Anmeldung
Seminarinformationen

Weitere Details

Ihr Referent

Christoph Schmidt
Rechtsanwalt

Christoph Schmidt Bild

Christoph Schmidt ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Er berät öffentliche und private Auftraggeber und -nehmer auf dem Gebiet des juristischen Projektmanagements für mittlere und große Bauprojekte sowie zu dem Recht der Architekten und Ingenieure. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen u.a. auf dem Gebiet Krankenhausbau und Bauträgerrecht.

Leistungen

Seminarunterlagen

Sie können sich die Seminarinformationen auch noch einmal als PDF herunterladen. Alle weiteren Unterlagen erhalten Sie vor Ort.

Verpflegung und Unterkunft

In der Teilnahmegebühr ist die Verpflegung (Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen) im Tagungshotel enthalten.

Prüfung

Zulassung & Ablauf

In diesem Seminar wird keine Prüfung abgelegt. Am Ende des Seminars erhalten Sie eine schriftliche Teilnahmebestätigung.

Anfahrt

Die beste Anbindung

Zusätzliche Informationen

Mehr Informationen zum Seminarinhalt

Viele Auftragnehmer verschenken aufgrund bloßer Unkenntnis noch immer bares Geld. Der Auftragnehmer nimmt wichtige Rechte nicht wahr, weil sie ihm schlichtweg unbekannt sind. Häufig versuchen Auftraggeber, Nachträge mit dem Argument abzuwehren, dass der Auftragnehmer auf das Problem schon bei Angebotsabgabe hätte hinweisen müssen. 

In diesem Seminar, werden Sie erfahren, wie sich dieses Argument entkräften lässt. Schließlich wissen viele Auftragnehmer nicht, dass die VOB/B ihnen das Werkzeug zur Verfügung stellt, den mühsamen Streit über Stundenlohnarbeiten von Anfang an aus dem Weg zu gehen. Die hier sehr auftragnehmerfreundlichen Regelungen der VOB/B sind auch den meisten Auftraggebern unbekannt.

Immer auf dem Laufenden

Der Newsletter der Bauakademie Ost versorgt Sie stets mit den neuesten Informationen zum Seminarangebot und hält spannende Einblicke in die Bauwirtschaft bereit.