Grundlagenseminar Compliance im Mittelstand

Nachhaltig und sicher

Compliance bedeutet, eine Entscheidung zu treffen: für eine klare Positionierung als werteorientiertes Unternehmen, für Integrität und eine Unternehmenskultur, an der sich Mitarbeiter und Management orientieren. Mit dieser Entscheidung richten Sie Ihre Unternehmensmarke auf die aktuellen Anforderungen aus und verhindern so einen Wettbewerbsnachteil.

Wichtigste Eckpunkte des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) in der Baupraxis des Mittelstands

In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Inhalte des Lieferkettengesetzes in der Praxis kennen. Es verpflichtet Unternehmen in ihren Lieferketten menschenrechtliche und bestimmte umweltbezogene Sorgfaltspflichten in angemessener Weise zu beachten. Die zu erfüllenden Pflichten sind nach den tatsächlichen Einflussmöglichkeiten abgestuft, je nachdem, ob es sich um den eigenen Geschäftsbereich, einen direkten Vertragspartner oder einen mittelbareren Zulieferer handelt.

Führungskräfte Seminar

Theoretischer Kurs

Baurecht Seminar

Seminarinformationen

Baupraxis des Mittelstands

Wichtigste Eckpunkte des Lieferkettensorgfalts-pflichtengesetzes (LkSG)

Zielgruppe:

Geschäftsführer, Compliance-Beauftragte, Mitarbeitende aus Rechts- und Personalabteilungen

Termine:

21. April 2023
Berlin, 10 – 16 Uhr

01. Juni 2023
Online, 3h-Kompaktkurs 10 – 13 Uhr

Referent:
Dr. Jens Nusser, LL.M.

Veranstaltungsort:
Berlin Mitte

Zertifikat:
Teilnahmebestätigung

Teilnahmegebühr:
650,- Euro / ermäßigt*: 520,- Euro *gültig für Mitglieder des Bauindustrieverbandes Ost, für Angehörige des öffentlichen Dienstes sowie von Hochschulen.

Kompaktkurs Online:
200,- Euro / ermäßigt*: 160,- Euro

10% Frühbuchervorteil bis 4 Wochen vor dem Seminar!

Ziele und Nutzen des Seminars

In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Inhalte des Lieferkettengesetzes in der Praxis kennen. Es verpflichtet Unternehmen in ihren Lieferketten menschenrechtliche und bestimmte umweltbezogene Sorgfaltspflichten in angemessener Weise zu beachten. Die zu erfüllenden Pflichten sind nach den tatsächlichen Einflussmöglichkeiten abgestuft, je nachdem, ob es sich um den eigenen Geschäftsbereich, einen direkten Vertragspartner oder einen mittelbareren Zulieferer handelt.

Somit sind auch auch kleinere Unternehmen mit den Anforderungen des LkSG konfrontiert, wenn sie Aufträge von größeren Unternehmen annehmen wollen. Eine vertragliche Zusicherung kann eingeholt werden, wonach sie menschenrechtliche und umweltbezogene Erwartungen „entlang der Lieferkette“ angemessen berücksichtigen müssen.

Seminarinhalte

Grundlagen

  • Geltungsrahmen
  • Wichtigste Praxispunkte für die Bauwirtschaft (Fallbeispiele der Teilnehmer:innen)
  • Fragebogen zu Berichtspflichten nach § 10 Abs. 2 und 3 LkSG BAFA
  • Risikoanalysen
  • Dokumentation und Berichterstattung
  • Für nicht direkt betroffene KMU: Management Nachunternehmer
  • Für betroffene Unternehmen: Instrumente zum Aufbau und Management

Fallbeispiele

  • Einführung eines Compliance Management
  • Kommunikation
  • Sanktionen
  • Bewertung von Risikoexposition und Reifegrad des Managements
  • Roadmap für das Unternehmen
  • Checkliste für die Praxis
Seminaranmeldung

Seminaranmeldung & Termine

Geschäftsführer, Compliance-Beauftragte, Mitarbeitende aus Rechts- und Personalabteilungen

21 April

Wichtigste Eckpunkte des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) 21.04.2023

Baupraxis des Mittelstands
21. April 2023 ab 470,00 15 Verfügbare Plätze Recht in der Bauwirtschaft
Zur Anmeldung
01 Juni

Wichtigste Eckpunkte des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) 01.06.2023

Baupraxis des Mittelstands
1. Juni 2023 Webinar mit Zoom ab 145,00 15 Verfügbare Plätze Recht in der Bauwirtschaft
Zur Anmeldung
12 Mai Offen

Nachtragsmanagement Seminar

12. Mai 2020 BIVO HGS, Potsdam ab 400,00 Das Seminar ist vorbei Führung, Kommunikation & Strategie
Zur Anmeldung
Seminarinformationen

Weitere Details

Ihr Referent

Dr. Jens Nusser, LL.M.

Dr. Jens Nusser, LL.M. ist Partner der Sozietät Franßen & Nusser. Seine Beratungsschwerpunkte liegen im Produktsicherheits- und Produktumweltrecht, im Bereich Altlastenmanagement, im öffentlichen Immobilienwirtschaftsrecht sowie im Bereich Unternehmensorganisation und Compliance.

Leistungen

Seminarunterlagen

Sie können sich die Seminarinformationen auch noch einmal als PDF herunterladen. Alle weiteren Unterlagen erhalten Sie vor Ort.

Verpflegung und Unterkunft

In der Teilnahmegebühr ist die Verpflegung (Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen) im Tagungshotel enthalten.

Prüfung

Zulassung & Ablauf

In diesem Seminar wird keine Prüfung abgelegt. Am Ende des Seminars erhalten Sie eine schriftliche Teilnahmebestätigung.

Anfahrt

Die beste Anbindung

Zusätzliche Informationen

Mehr Informationen zum Seminarinhalt

Viele Auftragnehmer verschenken aufgrund bloßer Unkenntnis noch immer bares Geld. Der Auftragnehmer nimmt wichtige Rechte nicht wahr, weil sie ihm schlichtweg unbekannt sind. Häufig versuchen Auftraggeber, Nachträge mit dem Argument abzuwehren, dass der Auftragnehmer auf das Problem schon bei Angebotsabgabe hätte hinweisen müssen. 

In diesem Seminar, werden Sie erfahren, wie sich dieses Argument entkräften lässt. Schließlich wissen viele Auftragnehmer nicht, dass die VOB/B ihnen das Werkzeug zur Verfügung stellt, den mühsamen Streit über Stundenlohnarbeiten von Anfang an aus dem Weg zu gehen. Die hier sehr auftragnehmerfreundlichen Regelungen der VOB/B sind auch den meisten Auftraggebern unbekannt.

Immer auf dem Laufenden

Der Newsletter der Bauakademie Ost versorgt Sie stets mit den neuesten Informationen zum Seminarangebot und hält spannende Einblicke in die Bauwirtschaft bereit.